Weingut

mit Tradition

Meine Philosophie: Riesling durch und durch. Das war 2007 meine feste Überzeugung als ich mein Weingut vom elterlichen Betrieb abgetrennt habe, um in der Steillage einzigartige Rieslingweine zu erzeugen.  Immer im Einklang mit der Natur und immer authentisch. 2013 folgte dann die konsequente Umstellung zum Biobetrieb und die vorsichtige Ausweitung meiner Flächen auf 2,5ha.  100% Riesling – 100% Bio …und alles aus einer Hand.

2019 hatte ich die einmalige Chance, eine 20 Jahre alte Spätburgunder Parzelle zu übernehmen und habe kurzerhand meine 100% Riesling um einen kleinen Anteil Spätburgunder erweitert. Denn auch der Spätbugunder findet im teilweise kargen Schiefersteilhang durchaus ideale Bedingungen. Und ich im Spätburgunder eine äußerst interessante Ergänzung zum Riesling.

Es ist nicht ganz einfach, vor Kraft strotzende alte Riesling-Reben, deren Wurzeln tief im Schiefer verankert sind, zu bändigen und durch niedrige Erträge das volle Potential zu entlocken.  Aber als zertifizierter Bio-Weinbaubetrieb nach DE-ÖKO-039 bin ich der Überzeugung, dass die Natur selbst immer die beste Lösung bereit hält. Überzeugen Sie sich selbst von meinen Weinen aus dem beschaulichen Kröv an der Mosel.

Meine Weine

PetNat (Pétillant Naturel)

Natur Pur und ohne jegliche Zusätze – auch kein Schwefel.
Die Aromatik, die wir Winzer aus dem Tank nach der Gärung kennen, ist hier durch die eigene Kohlensäure perfekt eingefangen. Ebenso wie die Hefe – die bleibt in der Flasche, denn der PetNat vollendet seine Gärung in der Sektflasche.

2021 Riesling PetNat
Perlwein, brut nature
11,5% vol
Dieser Pétillant Naturel hat entschieden, seine Bissigkeit zu behalten. Das macht Ihn extrem erfischend, lebendig und animierend

Gutsweine

Diese Weine sollen Spaß machen und nicht zu kompliziert sein. Daher gibt es jedes Jahr auch nur 2 Weine: Riesling trocken und Riesling feinherb.

Die beiden Gutsrieslinge sind keineswegs die bravsten Vertreter dieses Jahrgangs. Das macht überhaupt nichts, denn dadurch sind sie animierend und langlebig. Der Trockene zum Essen und der Feinherbe auf der Terrasse.

2021 Riesling trocken 11,5% vol

Die beiden Gutsrieslinge sind keineswegs die bravsten Vertreter dieses Jahrgangs. Das macht überhaupt nichts, denn dadurch sind sie animierend und langlebig. Der Trockene zum Essen und der Feinherbe auf der Terrasse.

Riesling feinherb 10% vol

Lagenweine

Der Steffensberg braucht etwas Zeit. Nicht „Fruchtbomben“, sondern filigrane Weine mit Charakter sollen Sinnbild für Qualität sein. Die Spontangärung ist hierfür seit Jahrhunderten das Erfolgsrezept. Da darf ein trockener Steffensberg anfangs ruhig mal etwas „ruppig“ sein.

Aber Zurückhaltung wird auf jeden Fall mit Langlebigkeit und Charme belohnt. Ganz eigenständig und ohne Kopfzerbrechen über geeignete Menues. Der Tockene zum Genießen und die Auslese zum Naschen – so einfach kann es sein.

2021 „Steffi“ - Riesling Kabinett

Wenn der Kröver Steffensberg einen leichten und rassigen Kabinett hervorbringt, dann nenne ich ihn „Steffi“. 2021 waren die Bedingungen perfekt, denn die knackige Fruchtsäure lässt die Süße niemals aufdringlich erscheinen und macht Lust auf Mehr.

Der Steffensberg - anspruchsvolle Lage, atemberaubender Ausblick, geniale Weine.

Die Gutsweine stammen aus teilweise alten Weinbergen in den Flachlagen rund um den Ort Kröv. Hier wachsen die Reben auf sandigen Lehmböden, die ich von Zeit zu Zeit mit bunten Blühmischungen aufpeppe – ganz ohne Düngemittel. Denn wenn es den Nützlingen gut geht, freut sich nicht nur der Winzer sondern auch seine Reben.

Wo die Steillage auf die Mosel trifft

Dort werden handselektierte Lagenweine aus der Spitzenlage Kröver Steffensberg erschaffen, die seinesgleichen suchen.

Events & mehr

Rebenkunde

Ferienwohnung
"Sonnendeck"